Startseite

Schafpudel vom Fränkischen Weinland                                           
                                                                                     


Hier erst mal einige Infos zu der tollen Rasse Schafpudel

Der Schafpudel, von den Schäfern auch Hütepudel genannt, gehört zu den ältesten Deutschen Hütehund Rassen. Seine Wurzeln reichen bis in das frühe Mittelalter zurück.

Seine ursprüngliche Heimat ist die Norddeutsche Tiefebene. Er gehört zu den verschiedenen Hütehundschlägen, die keine nationale, bzw. internationale Anerkennung genießen, was wohl daran liegt, dass er bisher hauptsächlich als Arbeitshund der Schäfer diente.

Eine Zucht im eigentlichen Sinne fand nicht statt. Es vielen wohl Würfe bei den Schäfern, aber die Priorität lag da natürlich auf Arbeitseifer, Gesundheit, Vitalität und einem guten Charakter und nicht auf Schönheit.

Bei den Schäfern in der ehemaligen DDR kam der Schafpudel noch häufiger zum Einsatz. Aber mit dem Fall der Mauer und durch die Veränderung unserer Kulturlandschaft verschwindet die Wanderschäferei und somit auch das Arbeitsfeld des Schafpudels, so dass diese wunderbaren Hunde, vom Aussterben bedroht sind.

Der Schafpudel ist ein mittelgroßer, leicht gebauter Hund.

Rüden haben eine Wiederristhöhe von 50-60cm, Hündinnen 45-55cm.

Er hat zotthaariges, dichtes Fell mit Unterwolle, eine lange, leicht geschwungene Rute.

Sein Gang ist leichtfüßig, federnd und raumgreifend. Er ist gut bemuskelt.

Der Schafpudel hat ein ausgesprochen freundliches Wesen.  Er ist sehr intelligent und Menschen bezogen, seine Familie ist sein Ein und Alles.  Am wohlsten fühlt er sich, wenn er dabei sein darf.  Er ist ein bewegungsfreudiger Hund und somit für alle sportlichen Aktivitäten zu beigestern:  sei es Hundesport, als Reit- begleithund,  zum Joggen und  Fahrradfahren.

Er ist aber auch als Schulhund oder Therapiehund im Einsatz unsere Lotte begleitet mich zum Beispiel jede Woche in ein Seniorenheim und ist eine Bereicherung für die Bewohner dort.

Wie jeder Hund braucht der Schafpudel eine gute und konsequente Erziehung, um in den unterschiedlichsten Situationen und Gegebenheiten seinem Menschen ein treuer und angenehmer Begleiter sein zu können.

 
Quellenangabe:  " Der Schafpudel" von Mechthild Jennissen-Tibbe
 
Wir sind Partner des




Hallo
Heute waren schon 13 Besucher (40 Hits) hier!